Skip to content

Deine Rechte enden da, wo meine Gefühle beginnen!

01/04/2014

Waffen - Waffenbesitzer - Waffenrecht

recht_gefuehl

Viele „Argumente“ basieren eher auf Meinungen, Prägungen und Vorurteilen. Wenn Fakten vorhanden sind, dann werden nur die genommen, die die eigene Einstellung zu stützen scheinen, auch wenn man die Informationen dazu aus dem Kontext reißen muß. Oder, besonders beliebt, nur Studien und Statistiken zitiert, die zwar methodisch völlig falsch sind, aber die eigene Meinung wiedergeben.

Richtig schlimm ist es aber, wenn einem die eigene Meinung verboten wird, weil sie die Gefühle anderer Leute verletzen könnte. Mit so einer „Begründung“ kann man natürlich alles verbieten, was nicht in das eigene Weltbild passt. Das ist der Moral- und Tugendterror, der schon lange vor Sarrazins unsäglichem Elaborat begründet wurde und immer mehr grassiert.

Man will sich wohlfühlen in seiner persönlichen Filterblase und bloß nicht mit beunruhigenden Tatsachen oder gar mit Realität konfrontiert werden. Hauptsache die eigene Traumwelt bleibt intakt. Dazu muß man natürlich die Deutungshoheit der eigenen Realität behalten und alles niederknüppeln, was…

Ursprünglichen Post anzeigen 91 weitere Wörter

Advertisements

From → Uncategorized

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: