Skip to content

Kundenbeschwerden: zwischen Anspruch und Wirklichkeit

05/11/2015

Das sollten sich die Leute wirklich mal vor Augen halten:
Der Kunde ist König, ja, dann soll er sich auch entsprechend benehmen.
Despoten bleiben nie lange an der Macht.

Katja Triebel

Ich muss mal meinen Frust vom Leibe schreiben. Einige Besteller sind entweder des Lesens unkundig oder nicht bereit, unsere Angebote und Auftragsbestätigungen auch wirklich zu lesen.

Und dann kommt es, wie es kommt: Kundentäuschung und Betrug werden uns vorgeworfen. Hier mal als Beispiel die Email von heute mit der dazu gehörigen, anonymisierten Chronologie und Korrespondenz:

Ursprünglichen Post anzeigen 1.271 weitere Wörter

Advertisements

From → Uncategorized

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: